NET:

Thermojekt-Wärmetauscher förderfähig bei Biomassefeuerung

Die Thermojekt-Wärmetauscher von NET basieren auf dem wassergeführten Prinzip: Die Abgase erhitzen das Wasser und kühlen gleichzeitig ab.

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert den Einsatz von erneuerbaren Energien mit unterschiedlichen Möglichkeiten. Die Brennwertnutzung mit Energiegewinnung aus Abgasen wird im Bereich der Innovationsförderung unterstützt. Die Thermojekt-Wärmetauscher von NET erfüllen die Anforderungen und sind für Anlagen bis zu 100 kW Nennwärmeleistung aus Biomasse als förderfähig eingestuft.

Systematische und konsequente Rückgewinnung von Wärme aus Abgasen senkt die Energiekosten und die CO2-Emissionen deutlich. Lohnenswert ist der Einbau von Wärmetauschern besonders für Unternehmen mit energieintensiven thermischen Prozessen, bei denen über einen längeren Zeitraum heiße Abgase entstehen. Dazu zählen vor allem die Back- und Lebensmittelindustrie, Härtereien, Pulverbeschichtungsanlagen, Gießereien sowie die Metallverarbeitung.

Die NET Thermojekt-Wärmetauscher der Raab-Gruppe bieten auch vielseitige Möglichkeiten zur effizienten Wärmerückgewinnung bei Biomasse-Abgasen: Der kompakte Schwadenkondensator Thermojekt „SK“ gewährleistet durch das Register aus glatten Rohren ein Maximum an Kondensation. Die Glattrohre lassen sich sehr leicht reinigen – ein immenser Vorteil bei schwebeteilbelasteten Abgasen.

Die hochwertige Verarbeitung und der Einsatz von Edelstahl mit den Werkstoffnummern 1.4404/1.4571 zeichnet die Thermojekt-Wärmetauscher aus. Sie lassen sich bei Neuanlagen und im Bestand einsetzen. Zubehör wie Regelungstechnik, Hydrauliksets bis hin zum Rauchsauger mit Regelung ergänzen das Portfolio. Die Standard-Produktreihe ist beim Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) mit der Nummer Z-43.31-458 zugelassen. Darüber hinaus bietet NET auch abweichende Produktreihen mit besonderen Vorteilen, etwa ein besonders geringer Druckverlust, oder ein optimiertes integriertes Bypass-System.

Weitere Informationen können auf den Websites www.kutzner-weber.de oder www.netenergie.de eingesehen werden. Informationen zur Innovationsförderung sind auf der Webseite der BAFA hinterlegt.

Bild: Kutzner + Weber GmbH, Maisach

Die Raab-Gruppe mit den Marken Raab, Kutzner + Weber und NET produziert ausschließlich in Deutschland und ist Hersteller von Systemlösungen vom Wärmeerzeuger bis zur Schornsteinmündung.

Download

Zurück

Impressum|Datenschutz