Neuer Verkaufsleiter Nord bei KANN - Rolf Penns übernimmt Verkaufsbüro in Kaltenkirchen

Mit der Eröffnung des neu gegründeten Verkaufsbüros in Kaltenkirchen im Mai 2017 nimmt Rolf Penns seine Tätigkeit als Verkaufsleiter Nord im Hause des Betonwarenherstellers auf. Er zeichnet damit verantwortlich für den Vertrieb der KANN-Produkte im Raum Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen sowie im nördlichen Niedersachsen und Teilen Mecklenburg-Vorpommerns.

Der heute 57 Jahre alte Rolf Penns kann auf eine langjährige Erfahrung in der Baustoffbranche zurückblicken. Der gelernte Baustoffkaufmann und Handelsfachwirt begann seinen Werdegang bei KANN 2004 als Mitarbeiter im Außendienst. Mit der Inbetriebnahme des Auslieferungslagers in Kaltenkirchen im Mai 2017 ist er in der Lage, den Kunden in Norddeutschland das Vollsortiment von KANN unmittelbar vor Ort anzubieten. Kunden aus dem Baustoffhandel sowie dem Garten- und Landschaftsbau profitieren vom kurzen und direkten Weg zum Hersteller. Der Produktionsstart im angeschlossenen Werk soll in der ersten Hälfte des Jahres 2018 erfolgen.

Als Verkaufsleiter Nord steht für Rolf Penns die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Baustoff-Fachhandel sowie Planern und Verarbeitern im Zentrum seiner Tätigkeit. Unterstützt wird er am Standort Kaltenkirchen durch ein 7 köpfiges Verkaufsteam. Mit dem neuen Werksstandort Kaltenkirchen konnte eine der letzten Lücken des bundesweiten Vertriebsgebietes geschlossen werden.

Fotos: KANN Baustoffwerke, Bendorf

Die KANN Gruppe zählt zu den führenden Herstellern von Betonprodukten in Deutschland. Ihre Angebotspalette erstreckt sich von Rohstoffen über Transportbeton, Logistikdienstleistungen und die Produktion von Fertigteilen für den Industrie- und Gewerbebau bis hin zu Produkten für den Straßen-, Garten- und Landschaftsbau. Bundesweit betreibt die KANN Gruppe mit ihren Tochtergesellschaften heute mehr als 60 Produktionsstandorte, an denen 1.200 Mitarbeiter beschäftigt sind.

Download

Zurück

Impressum|Datenschutz