ATEC hilft im Ahrtal:

Sachspenden für „Heizungsbauer aus Leidenschaft“

Kevin Buchenau (links) und ein Team von handwerkerhelfen.de, eine Hilfsaktion mit Heizungsbauer aus Leidenschaft, freuen sich über die Sachspenden von ATEC.

Die Hochwasserkatastrophe liegt zwar schon einige Monate zurück, dennoch wird gerade in der kalten Jahreszeit weiterhin tatkräftige Unterstützung benötigt. Die SHK-Initiative Heizungsbauer aus Leidenschaft sucht nach wie vor neben Fachhandwerkern und finanzieller Hilfe auch Materialsspenden. Hier konnte die Firma ATEC GmbH & Co. KG aus Neu Wulmsdorf helfen: Der Abgasspezialist sendete eine Auswahl mit Rohren, Bögen und Schacht-Sets direkt nach Bad Neuenahr.

Initiiert hat das Ganze Klaus Daniel Pfeifer, SHK-Fachhandwerker aus Lübbecke. Er engagiert sich seit über zwei Monaten im Ahrtal. „Ich habe mich als freiwilliger Fachhandwerker bei ‚Heizungsbauer aus Leidenschaft‘ angemeldet und helfe seitdem an jedem Wochenende“, erzählt Pfeifer. Industrielle Materialspenden sind bei dem Wiederaufbau der Wärmeversorgung ebenso wichtig wie die Manpower selbst.

Um dringend benötigte Abgassysteme für Reperatur- und Austauscharbeiten zu beschaffen, holte der Fachmann ATEC mit ins Boot. Guido Jobst, Geschäftsführer von ATEC, war sofort überzeugt: „Nach der Bitte um dringend benötigte Sachspenden stellten wir umgehend ein Angebot zusammen. Nach der Feinabstimmung schickten wir eine große Warenladung in das Katastrophengebiet, zu einer Sammelstation von Handwerker helfen.“

Die gelieferten Artikel konnten umgehend verarbeitet und eingebaut werden, um betroffene Haushalte mit Wärme zu versorgen. Ein kleiner Lichtblick für die Menschen, die noch immer mit den Folgen der Hochwasserkatastrophe zu kämpfen haben.

Weitere Informationen über das Unternehmen sind auf der www.atec-abgas.de zu finden.

Folgen Sie dem Unternehmen auch auf LinkedIn.

 

Download

Zurück

Impressum | | Datenschutz