Auszeichnung für KANN

Recyclingstein Vios RX40 mit Plus X Award prämiert

Von herkömmlich produziertem Betonsteinpflaster nicht zu unterscheiden: Der nachhaltig gefertigte Vios RX40 entspricht qualitativ dem gewohnt hohen Standard der KANN-Produkte.

Die Innovationsfreudigkeit von KANN wird honoriert: Der Betonstein- und Gestaltungspflaster-Spezialist mit Sitz in Bendorf erhielt für das Recycling-Pflaster Vios RX40 den Plus X Award. Die Fachjury, die aus unabhängigen Branchenexperten, Fachredakteuren und Designern besteht, zeichnete den nachhaltig gefertigten Vios RX40 mit den Gütesiegeln für Funktionalität, Ökologie sowie Qualität aus. Bei dieser Prämierung handelt es sich um den weltweit größten Innovationspreis für Technologie, Sport und Lifestyle.

Die Grundlage für Vios RX40-Steine besteht zu mindestens 40 % aus Recyclingmaterial. Bruchsteine, Reste aus der Produktion oder auch Reststücke vom Zuschnitt werden zerkleinert und zu unterschiedlichen Körnungsgrößen verarbeitet. Zusammen mit Bindemitteln und weiteren Zuschlagstoffen werden daraus neue Betonsteine, die genauso stabil und langlebig sind wie „Neuware“. Die sichtbare Oberflächenschicht entsteht aus den gleichen Materialien, die auch bei der herkömmlichen Steinherstellung verwendet werden. Daher ist Vios RX40 rein optisch und qualitativ nicht von klassisch produzierten Steinen ohne Recyclingmaterial zu unterscheiden.

Vios RX40 ist erhältlich im Format 40 x 20 cm und wird in den beiden Farben grau und anthrazit mit feingestrahlter Oberfläche angeboten. Hochwertige Edelsplitte, die je nach Lichteinfall sanft glitzern, schaffen eine elegante und gediegene Anmutung.

Fotos: KANN Baustoffwerke, Bendorf

Das Siegel darf nur in Verbindung mit KANN bzw. der Verleihung des Plus X Awards für Vios RX40 abgedruckt werden.

Die KANN Gruppe zählt zu den führenden Herstellern von Betonprodukten in Deutschland. Ihre Angebotspalette erstreckt sich von Rohstoffen über Transportbeton und Logistikdienstleistungen bis hin zu Produkten für den Straßen-, Garten- und Landschaftsbau. Bundesweit betreibt die KANN Gruppe mit ihren Tochtergesellschaften heute mehr als 60 Produktionsstandorte, an denen 1.200 Mitarbeiter beschäftigt sind.

Download

Zurück

Impressum|Datenschutz