BVF-Mitgliederversammlung blickt mit positiver Stimmung in die Zukunft

Zur diesjährigen Versammlung kamen über 40 Mitglieder.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde den Gästen die positive Entwicklung in 2018 präsentiert. „Erstmals ist unsere Mitgliederzahlen auf über 60 gestiegen“, freut sich Axel Grimm, Geschäftsführer des BVF. Damit setzt sich der Trend fort. Bereits in diesem Jahr konnte der Verband sieben neue Mitglieder für sich gewinnen. Jüngstes Unternehmen ist V4Heat aus Marktschorgast, welches auf der Veranstaltung seine Urkunde von Ulrich Stahl (BVF-Vorstandsvorsitzender) erhielt.

Auch auf die Zukunft sei man bestens vorbereitet, erklärte der Vorstand. Um den immer wichtiger werdenden Systemgedanken, auch im Bereich der übergreifenden Kommunikation zu fördern, sind diverse Forschungsaufträge in Planung. Zudem wird weiter die Kooperation mit anderen Verbänden in den Fokus rücken. Bestätigt wird der zukunftsfähige Kurs u.a. von den präsentierten Nutzungszahlen der Homepage. Diese sind auf über 100.000 Seitenbesucher pro Jahr angestiegen.

Um den Stand und die Ausrichtung des BVF weiter zu festigen, werden auch die Fachkreise zukünftig ausgeweitet. Im letzten Jahr trafen sich die Arbeits-/Redaktionskreise und Fachgruppen 23 Mal. In diesem Jahr wird die steigende Tendenz der Sitzungen fortgeführt, damit der Verband auch zukünftig im Markt mitbestimmt und am Puls der Zeit liegt. So ist derzeit eine komplette Richtlinienreihe zu Kühl- und Heizdeckensystemen in Arbeit.

Im September 2019 findet zudem die erste „BVF Sachverständigentagung Flächenheizung und Flächenkühlung“ statt.

Ergänzende Informationen zum Thema Flächenheizungen und Flächenkühlungen sind auf www.flaechenheizung.de zu finden.

Bilder: Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e.V., Dortmund

Download

Zurück

Impressum|Datenschutz