HeatBloC: Das Verteilsystem in Modulbauweise

Der HeatBloC K33R und K34R regeln die Anlage mit dem Abgleich diverser Temperaturen optimal. Hier zu sehen die Ausführung DN 32.

Das Unternehmen PAW aus Hameln hat seine HeatBloC-Verteilsysteme erweitert. Neu hinzugekommen sind die Baugruppen HeatBloC K33R und K34R. Diese sind mit einem Konstanttemperatur-Regler ausgestattet. Somit sind die Pumpenstationen bestens für einen temperaturgenauen Betrieb von thermisch geregelten Flächen-, Niedertemperatur- und Feststoffheizungen gerüstet.

Für einen hohen Komfort und eine effektive Nutzung der zur Verfügung stehenden Energie ist es entscheidend, dass verschiedene Temperaturen in einem Heizsystem berücksichtigt werden. Der HeatBloC K33R erfasst mithilfe von PT1000-Sensoren die Quellen- und Vorlauftemperatur. Der K34R verwaltet zusätzlich auch die Außentemperatur. Aus diesen Daten berechnet der jeweilige Regler den benötigten Sollwert und stellt den Mischer immer auf die optimalen Bedingungen ein, um eine möglichst gleichbleibende Raumtemperatur zu erzielen.

Zusätzlich kann die Effizienz der Gesamtanlage mit dem HeatBloC K34R durch eine optional erhältliche Raumbedieneinheit gesteigert werden. So können zusätzlich zur Außentemperatur auch Einflüsse durch Fremdwärme wie Sonneneinstrahlung oder den Wärmeeintrag durch viele Personen berücksichtigt werden. Dadurch ergibt sich ein Mehrwert in punkto Energieeinsparung und Komfortgewinn. Darüber hinaus kann die Raumtemperatur zentral über einen Regler in der Wohnung eingestellt werden.

Bei den HeatBloCs handelt es sich um komplett vormontierte Armaturengruppen in den Nennweiten DN 20 bis DN 50

(K33R und K34R in den Nennweiten DN 25 bis DN 32. Geboten wird für jeden Anwendungsfall die passende Lösung: von direkten Heizkreisen über Varianten mit 3- oder 4-Wege-Mischer sowie thermischem Regelventil über Bypassmischer bzw. Dreitemperatur-Mischer, wie in diesem Fall. Zudem sind Sonderlösungen wie Kesselanbindungen und Rücklauf-Hochhaltungen möglich. Das Besondere: Alle Pumpengruppen können auf einen PAW Modulverteiler aufgesetzt werden und bieten so ein Maximum an Flexibilität. Es entsteht ein vollständig isolierter Heizkreisverteiler aus Messing, der optimal auf die Gegebenheiten angepasst ist.

Aktuelle News und Wissenswertes jederzeit online unter www.paw.eu.

Bild: PAW GmbH & Co. KG, Hameln

Download

Zurück

Impressum|Datenschutz