IFH Nürnberg 2022 - ATEC wieder live dabei

ATEC zeigt auf der IFH Nürnberg seine Neuheiten wie den Schallschutz für Wärmepumpen.

Vom 26. bis 29. April 2022 ist es wieder soweit: Die IFH Nürnberg öffnet die Tore und das Neu Wulmstorfer Unternehmen ATEC GmbH & Co. KG ist wieder mittendrin statt nur dabei. In den Warengruppen Schalldämpfung sowie Abgasanlagen werden interessante Neuheiten vorgestellt, beispielsweise der herstellerunabhängige Schallschutz für Wärmepumpen oder der Pulsationsdämpfer. Details erläutern die Abgas-Spezialisten aus dem Norden in Halle 4A an Stand 201.

Zum ersten Mal auf einer Messe präsentiert ATEC den Resonanz-Schalldämpfer (RSD). Dieser reduziert den Abgasschall von Blockheizkraftwerken (BHKW) und Brennwertgeräten beinahe ohne Druckverlust und das mit einer ausgesprochen hohen Dämpfung – gerade bei tiefen Frequenzen. Der neue Pulsationsdämpfer, eine sinnvolle Ergänzung zur Kaskade, ist ebenfalls auf der IFH zu sehen. Als weiteres Highlight gilt die herstellerunabhängige Schallschutzhaube für Wärmepumpen.

ATEC informiert darüber hinaus zu seinen bekannten Produkten. Dazu zählt zum Beispiel die Mehrfachbelegung mit dem Fokus auf dem Bajonettsystem und dessen geplanter Erweiterung. Auch ATECs Klassiker, die Systemlösung für Kaskaden, wird vertreten sein. Das Abgassystem erlaubt eine Kombination aus BHKW und Brennwertkesseln bei einer maximalen Nennwertleistung von 1.000 kW.

Weitere Informationen über das Unternehmen sind auf http://www.atec-abgas.de zu finden. Zudem erfährt man über LinkedIn regelmäßig Termine und Neuigkeiten der ATEC-Abgastechnologie.

Bild: ATEC GmbH & Co. KG, Neu Wulmstorf

Download

Zurück

Impressum | | Datenschutz