Leichtbau-Abgassystem Future Therm erhält Prüfzeugnis für Verbindungsleitungen in F 120

Brandprüfung bestanden: Das Leichtbau-Abgassystem Future Therm von Schräder ist jetzt in waagerechter Montage mit F 120 klassifiziert.

Erstmalig erhält ein Abgassystem für die Verbindungsleitung den Nachweis der Feuerwiderstandsklasse F 120. Zugrunde liegen dabei die Kriterien der DIN EN 1366-13: 2019-09. Mit dem Prüfbericht des Materialprüfungsamtes (MPA) aus Erwitte verfügt die Schräder Abgastechnologie über ein hochwertiges System, um besonders hohe Ansprüche zu erfüllen.

Abgasleitungen führen häufig durch unterschiedliche Brandabschnitte. Um den damit verbundenen hohen Brandschutzanforderungen gerecht zu werden, ist bereits in der Planung die Standortwahl des Wärmeerzeugers eingeschränkt. Explizit bei größeren Bauvorhaben mit KWK-Anlagen sowie Biomasse als Wärme- bzw. Stromquelle wird die bautechnisch sinnvolle Abgasführung erschwert.

Mit dem brandschutztechnischen Nachweis des Future Therm Leichtbausystems ermöglicht der Abgasspezialist aus Kamen jetzt eine höhere Flexibilität. So können Verbindungsleitungen, die durch mehrere Räume wie beispielsweise Keller, Tiefgaragen oder Wohnräumen führen, einfacher geplant und ausgeführt werden.

„In der Brandprüfung mit 1.000 °C waren nach 90 Minuten die geforderten Temperaturen an der Future Therm-Verbindungsleitung noch so weit unterschritten, dass wir den Brandversuch bis zu Minute 123 verlängert haben“, erklärte Horst Funda, verantwortlicher Projektleiter der Schräder Abgastechnologie.

Das bewährte Future Therm-System ist für den Anschluss an alle Regelfeuerstätten im Über- und Unterdruck geeignet. Es besteht aus einem Schacht mit 45 mm starken THERMAX ® SL-Platten in Verbindung mit einer passenden Edelstahlleitung der Firma Schräder. Erhältlich ist das System im Standardportfolio mit Innendurchmessern von 80 bis 600 mm. Je nach Anforderung sind individuelle Ausführungen möglich – von rechteckig über mehrzügig bis zu Dreiecken als Ecklösungen. Die leichte und kompakte Bauweise benötigt wenig Platz und empfiehlt sich zur Nachrüstung und für den Neubau.

Weitere Informationen zu Systemen der Firma Schräder sind auf der Webseite www.schraeder.com erhältlich.

Bild: Schräder Abgastechnologie, Kamen

Download

Zurück

Impressum|Datenschutz