Remeha freut sich auf die IFH Intherm

Remeha empfängt die Besucher der IFH in Halle 3A am Stand 3A.005.

Auf der Messe IFH Intherm, vom 26. bis 29. April 2022 in Nürnberg, trifft sich die SHK-Branche erstmals seit mehr als zwei Jahren wieder in Präsenz. Remeha freut sich auf persönliche Kontakte in Halle 3A am Stand 3A.005.

"Nach so langer Zeit geht unser gesamtes Vertriebsteam natürlich top-motiviert in den persönlichen Austausch mit unseren Kunden und Partnern aus Handwerk, Großhandel, Immobilienwirtschaft und technischer Gebäudeausstattung", erklärt Remeha Vertriebsleiter Franz Killinger. Und das zu Recht: Erst kürzlich wurden auf der Bund-Länderkonferenz die Rahmenbedingungen abgesteckt und weitreichende Lockerungen der Corona-Maßnahmen beschlossen. Einem nahezu "normalen" Messebetrieb Ende April scheint nichts mehr im Wege zu stehen. Es gibt ein Hygienekonzept, welches laufend auf die aktuelle Situation hin angepasst wird.

Remeha präsentiert den Messebesuchern gleich mehrere Produktneuheiten und Weiterentwicklungen: Mit der Tensio C führt Remeha eine neue Luft-Wasser-Wärmepumpe (4-16 kW) für Ein- und Zweifamilienhäuser ein. Die neue und inzwischen vierte Generation der Brennstoffzellenheizung eLecta Ace 300 punktet mit noch besseren technischen Werten. Auch aus der Remeha BHKW-Welt gibt es etwas Neues: Im ELW 5.5 Ace für kleine und mittlere Gewerbebetriebe sowie Mehrfamilienhäuser kommuniziert die Steuerung mit dem Spitzenlastkessel und dem Pufferspeicher und bietet so deutlich komfortablere Bedienfunktionalitäten. Die Warmwasserwärmepumpe Azorra Ace hat ebenfalls ein Regelungs-Update und bessere technische Kennzahlen vorzuweisen. Ein neues und klimaneutrales Kältemittel bringt die Azorra Ace ebenfalls mit. Die Hybrid-Bestseller CalentaHP und CalentaSol werden auf der IFH ebenso präsentiert wie verschiedene Großkessel und Systemtechnik für Planer und Architekten.

Bild: Remeha GmbH, Emsdetten

Download

Zurück

Impressum | | Datenschutz