Sanha-Systeme entsprechen auch der neuen EU-Trinkwasser-Richtlinie

neue EU- Trinkwasser-Richtlinie stellt hohe Anforderungen an die Installation – mit Sanha-Systemen lassen sie sich erfüllen.

Seit 12. Januar 2021 gilt die neue EU-Trinkwasser-Richtlinie, sie muss innerhalb von zwei Jahren in nationales Recht umgesetzt werden. Unter dem Label „sicheres Trinkwasser“ sind vor allem die Risikobewertungen sowie die Materialien strenger geregelt. Um die Gesundheit der Nutzer zu schützen und diesen Anforderungen Rechnung zu tragen, ist es für Planer und Installateure wichtig, bereits jetzt zuverlässige Rohrleitungssysteme zu wählen. Sanha stellt entsprechende Serien zur Verfügung.

Mit der Richtlinie werden neue Mindestanforderungen an Werkstoffe gestellt. Ein wichtiger Parameter ist Blei: Hier wird der Grenzwert von 10 μg/l auf 5 μg/l halbiert. Dies wird sich in den Positivlisten niederschlagen, die europaweit einheitlich sein sollen – vergleichbar den jetzigen UBA-Positivlisten.

Die hohen hygienischen Anforderungen an alle Materialien und Produkte lassen sich schon heute erfüllen – mit den richtigen Systemen. So liefert Sanha mit NiroSan eine Edelstahl-Serie, die den Ansprüchen voll entspricht. Ebenso punkten hier die bleifreien Fittings aus Kupfer und Siliziumbronze. Damit lassen sich bei einer fachgerechten Installation zudem Probleme mit einer anlasslosen Risikobewertung vermeiden.

Als führender Hersteller hochwertiger Rohrleitungssysteme unterstützt Sanha auch zukünftig alle Marktpartner, um die Ziele der Trinkwasserrichtlinie zu erreichen.

Mehr Informationen zum Produktprogramm und zum Service sind auf sanha.com zu finden.

Abbildungen: Sanha GmbH & Co. KG, Essen

Sanha ist ein führender Hersteller für Rohrleitungssysteme und Fittings im Bereich der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik. Die Produkte des zu 100 % in Familienhand befindlichen Industrieunternehmens werden in der Haustechnik zur Trink-, Brauchwasser-, Heizungs- und Gasinstallation verwendet, aber auch für Sprinkler-, Kühl-, Kälte- sowie Solarthermie-Anlagen. Das Unternehmen aus Essen beschäftigt rund 650 Mitarbeiter und ist in 40 Ländern aktiv.

Download

Zurück

Impressum | | Datenschutz