SpiroPure – die optimale Heizungswasser-Aufbereitung von Spirotech

Das mobile SpiroPure ProFill für die Erstbefüllung für nahezu jede Anlagengröße.

Heizungswasser als wichtige Systemkomponente – diesen Ansatz verfolgt Spirotech schon lange. Das Unternehmen plädiert dafür, sowohl bei der Befüllung als auch bei der Nachspeisung die Qualität des Anlagenwassers zu beachten. Mit den SpiroPure-Geräten gelingt dies problemlos, denn es kommt ein spezielles Mischbettharz zum Einsatz.

Die Ausführung SpiroPure ProFill wird zur Erstbefüllung nahezu jeder Anlagengröße eingesetzt. Das mobile Komplettgerät ermöglicht es, das Heizungswasser bereits einige Tage vor einem Kesseltausch oder vor der Inbetriebnahme aufzubereiten. Dies gelingt durch das Bypass-Verfahren. ProFill verkraftet Wassertemperaturen bis zu 80 °C.

Zudem ist eine Magnetfiltration integriert, die magnetische Partikel aus dem Wasser entfernt. Durch die eingebaute Heißwasserpumpe arbeitet ProFill systemunabhängig. So können die vorgegebenen Werte der VDI 2035 und der DIN EN 1717 sicher erfüllt werden. Dies ist auch im Hinblick auf die Garantie ein wichtiges Kriterium.

Ergänzt wird das Spirotech-Angebot mit SpiroPure HomeFill, der komplett vormontierten Nachspeiseeinheit. Sie enthält neben dem Mischbettharz auch Systemtrenner, Wasserzähler und Absperrungen. Das Gerät lässt sich herstellerneutral einsetzen, zudem ist es für alle Materialien geeignet.  HomeFill steht in drei Größen zur Verfügung – mit 60, 120 und 240 l/h maximaler Füllleistung.

Weitere Informationen zum Unternehmen, zu den Produkten und Serviceleistungen gibt es unter www.spirotech.de.

Bilder: Spirotech, Helmond/Düsseldorf

 

Download

Zurück

Impressum|Datenschutz