Spirotech – Garant für beste Vakuumentgasung

Vakuumentgasung in Bestform liefert Spirotech mit den Superior S400 und S600.

Mit den Vakuumentgasern SpiroVent Superior S400 und S600 gelingt es, Systemwasser in Heizungs- und Kühlanlagen dauerhaft von Luft zu befreien. Die Geräte überzeugen durch ihre kurze Installationszeit und die rasche Inbetriebnahme. Als weitere Pluspunkte nennt Spirotech den Betrieb nach Entgasungsbedarf, die Einbindung in die Gebäudeleittechnik und die Fernüberwachung.

Zeitersparnis und hohe Systemsicherheit gehen bei den S400 und S600 Hand in Hand. Sie werden als komplett vormontierte Einheit geliefert und mit flexiblen Leitungen angeschlossen, in der Regel an den Rücklauf. Durch die EasyStart-Funktion arbeitet ein Gerät sofort im optimalem Bereich, es sind keine hydraulischen Einstellungen notwendig.

Einmal eingebunden erzielen die Vakuumentgaser eine sehr hohe Entgasungsleistung. Der Restgasgehalt wird vom Hersteller mit weniger als 1 % angegeben. Damit ist der Verursacher von Störungen und Korrosion sozusagen unschädlich gemacht. Zudem werden durch den bedarfsabhängigen Betrieb Energie und Kosten gespart.

Die beiden Größen decken ein großes Anlagenspektrum ab: Sie werden bei einem Anlagenvolumen von bis zu 100 bzw. bis zu 325 m³ eingesetzt. Der Arbeitsdruck liegt bei 1,0 bis 4,0 bar für den S400 bzw. bei 2,5 bis 6,0 bar für den S600. Ihre kompakte Bauweise erleichtert die Installation, sowohl im Bestand als auch in neu errichteten Systemen. Sinnvoll ist die Kombination mit der Nachspeisung, die sich als Option direkt integrieren lässt.

Durch eine integrierte Modbus-Schnittstelle und die mögliche Erweiterung per Web-Modul wird die Verknüpfung mit der Gebäudeleittechnik möglich. Dies umfasst zahlreiche Auswertungsdaten bis hin zur Fernüberwachung und Fehlerquittierung.

Weitere Informationen zum Unternehmen, zu den Produkten und Serviceleistungen gibt es unter www.spirotech.de.

Bilder: Spirotech, Helmond/Düsseldorf

Download

Zurück

Impressum|Datenschutz